Jörg Ristau

„Experte für Freiheit leben“ 

Dipl. – Kaufmann, NLP Master und Gestalttherapeut

Nach seinem BWL Studium begann er einen sicheren und gut bezahlten Job in einem großen Unternehmen.
Sehr schnell merkte er, dass es ihn in keinster Weise erfüllte in einem Hamsterrad zu arbeiten und zu leben.

Gegen viele Widerstände „stieg“ er aus diesem Leben aus. Das Problem war nur, dass er keine Idee hatte, was er stattdessen machen wollte.
Als Sporttrainer und als Begleiter von Ferienreisen für Jugendliche wusste er, dass Spaß daran hatte mit dieser Zielgruppe zu arbeiten.

So bewarb er sich als als Jugend- und Sportanimateur in einem Robinson Club.
Dort konnte er erleben, dass Liebe/ Leidenschaft und Vertrauen, die Grundlagen für echten Erfolg sind.
Wie ihm ginge es auch den anderen Mitarbeitern dieses Clubs. Alle arbeiteten dort aus Leidenschaft.
Diese Leidenschaft des gesamten Teams übertrug sich derart auf die Gäste, die immer wieder gern wiederkamen.
Mit diesem Erleben und dieser Erfahrung im Herzen, war er an der Entwicklung  und Umsetzung des Konzeptes „Clubschiff AIDA“, als einer der ersten Mitarbeiter, beteiligt. Auch hier war es die Liebe/ Leidenschaft des gesamten Teams, die für den Erfolg des Projektes verantwortlich war.
Bevor er sich im Jahre 2000 selbständig machte, übernahm er die Marketingleitung der Reederei Cunard in Hamburg.

Seit seiner Selbständigkeit hat er sehr viel Wissen durch verschiedene Coachingausbildungen, sehr viele Bücher und Seminare, bis hin zu einer Ausbildung als Gestalttherapeut angehäuft.
In der Zusammenarbeit mit sehr vielen Menschen in vielen Unternehmen hat er zudem sehr viel Erfahrung gesammelt. Beides, das Wissen und die Erfahrung gibt er heute an Menschen und Unternehmen weiter, die Freiheit wirklich leben wollen.

Seine Mission: Menschen helfen Freiheit zu leben

Sein Motto: Schiffe sind im Hafen sicher – aber dafür werden Schiffe nicht gebaut.

mehr zu Jörg Ristau (über mich)

Jörg Ristau ist professionelles Mitglied in der:

 

 

 

 

Birgit Eschenburg
Stephan Berg
Lasse Bornemann