Über mich

Was passiert, wenn Liebe/ Leidenschaft und Sinn wichtiger sind als Geld und Sicherheit ?

Einfach nur einen Teil meiner LebensZeit gegen möglichst viel Geld und Sicherheit zu tauschen, war für mich nie eine Option.
Auf diese Weise war mein Leben zwar meist ein spannendes Abenteuer, doch es war nicht immer der leichteste Weg.

Mit meiner Einstellung lag ich lange Zeit außerhalb der Norm. Heute erlebe ich, dass immer mehr Menschen bereit sind, für eine leidenschaftliche, sinnvolle Tätigkeit, auf Geld und Sicherheit zu verzichten. Vor allem die Menschen mit Potential der jüngeren Generationen, suchen vornehmlich nach Sinn und Begeisterung in ihrem Beruf.
Doch auch immer mehr Fachkräften der älteren Generationen geht es so.

Meine Mission: Menschen dabei unterstützen, das Beste aus sich, aus ihrem Leben zu machen.

Menschen ihre Chancen und Talente nutzen, die ihre Arbeit lieben, haben zum einen mehr Lebensqualität und sie leisten einen echten Beitrag mit und für andere Menschen – mit dem was sie tun und wie sie es tun.
(Mission bedeutet für mich Berufung, Bestimmung, aber auch Pflicht.)

Das oberste Ziel meiner Mission ist, das Menschen eins sind mit dem was sie tun. Diese Form von Glücklichsein ist die beste und sicherste Grundlage für erfolgreiche Teams – für erfolgreiche Unternehmen.

Meine Lebensphilosophie

„Wenn du eine Stunde lang glücklich sein willst, schlafe. Wenn du einen Tag glücklich sein willst, geh fischen. Wenn du ein Jahr lang glücklich sein willst, habe ein Vermögen. Wenn du ein Leben lang glücklich sein willst, liebe deine Arbeit“. – Chinesisches Sprichwort.

Mein Name ist Jörg Ristau und ich bin Gründer und Inhaber von `grossefreiheit.com´.
In dem nachfolgenden Text erzähle ich davon, warum ich genau diese Mission habe und was sie für mich bedeutet.

Menschen zu beschäftigen die das tun was sie lieben, ist das offene Geheimnis erfolgreicher Unternehmen

Zu einem weiteren einschneidenden Erlebnis führte mein Entschluss, einen sicheren und gut bezahlten Arbeitsplatz gegen einen temporären Job als Jugend- und Sportanimateur zu tauschen.
Bei Robinson Club waren wir ein Team von Menschen, die alles das selbe wollten – glückliche und zufriedene Gäste. Das war es auch was uns verbunden und zu einem echten Team gemacht hat.

Bei Robinson Club hieß es damals „willkommen bei Freunden“. Dieser Claim hatte mich total begeistert! Tatsächlich waren wir nicht nur ein tolles Team, wir waren auch wie eine große Familie.
Das Besondere bei uns war, dass jeder das liebte, was er tat und unsere Gäste quasi zu einem Teil dieser `Club-Familie´ wurden.
Genau das war es, was die Atmosphäre in dem Club ausgemacht hat und der Grund, warum einige Gäste mehrfach im Jahr bei uns waren. Sie sagten tatsächlich, das sie das Gefühl haben, „nach Hause“ zu kommen. Wir genossen ein großes Vertrauen und trauten uns einfach immer mehr Freude zu haben.

Wieder zurück in Deutschland, ging es fast nahtlos über, in eine neue spannende Aufgabe. Mit einem kleinen Team, das hauptsächlich aus ehemaligen Robinsonleuten bestand, haben wir einen Reiseveranstalter für ein neues absolut innovatives Produkt aufgebaut. Heute kennt es jeder unter AIDAcruise.

Wir waren von der Idee absolut begeistert. Für uns war der Ansporn, etwas Außergewöhnliches zu leisten. Auch hier war der entscheidende Erfolgsfaktor, dass wir ein großartiges Team waren.
Nur so ist es zu erklären, dass wir so schnell einen so großen Erfolg hatten. Keiner von uns hat auf die Uhr geschaut, wenn wir z.B. Konzepte entwickelten, oder auf Roadshow waren.
Es gab keine Trennung von Arbeitszeit und Freizeit – warum auch? Wir haben das gemacht, woran wir Spaß hatten.
Auf diese Weise entstand ein sehr stabiles Fundament, für ein immer noch sehr erfolgreiches Unternehmen.

Meine Erfahrungen sind die Grundlage meiner Arbeit

Diese Erlebnisse haben mir immer wieder gezeigt, wie wichtig die Fähigkeit ist, nachhaltige Beziehungen aufzubauen und zu gestalten. Nur so ist es möglich in Unternehmen eine Teamatmosphäre zu entwickeln, die die Ursache für außergewöhnlichen Erfolg sein kann.

Unternehmen, die sich ausschließlich über ihre Produkte und ProduktMarken positionieren haben es heute schwer

Aus meiner Sicht sind diese Fähigkeiten zu tun was man liebt und Beziehungen zu gestalten, besonders in der heutigen digitalen Welt wichtig. Beliebig austauschbare Produkte und Dienstleistungen bestimmen die Märkte. In einer solchen Umgebung ist es alle Unternehmen sehr schwer, sich nur über Produkte und Dienstleistungen zu positionieren.
Sich mit einer Einmaligkeit, einer Leidenschaft und einer entsprechenden Unternehmenskultur zu positionieren, ist aus meiner Sicht wesentlich sinnvoller und erfolgsversprechender. Arbeitgebermarken haben inzwischen einen immer größeren Einfluss auf Kaufentscheidungen, als reine Produktmarken. 

Fühlen Mitarbeiter sich wohl, bleiben sie. Fühlen Kunden sich wohl, kommen sie wieder. Auf jeden Fall sind es zwei entscheidende `Zutaten´ für ein attraktives Unternehmen – so viel ist sicher.

Wenn Du wissen willst, warum wir von `grossefreiheit.com´ das tun, was wir tun, schaue gern unter:
Freiheit leben

Erlebe Jörg Ristau in einer Talkshow zu den Themen Zeit, Stress und Zufriedenheit

Ristau Profil